Herzlich willkommen

Neukirchen, das Tor zum Erzgebirge begrüßt Sie recht herzlich.


Neukirchen, April 2019

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

ich freue mich, Sie am 04.05.2019 in das Zentrum von Neukirchen einladen zu dürfen. Wie bereits angekündigt, findet in diesem Jahr neben dem Tanz in den Mai auch zum ersten Mal das Maibaumsetzen statt. Um 14.30 Uhr soll an diesem Tag der Maibaum aufgestellt werden. Verziert ist dieser mit Wappen ortsansässiger Gewerbetreibenden sowie Vereinen. Alle 28 zur Verfügung stehenden Flächen haben bereits einen Inhaber gefunden. Ich möchte mich an dieser Stelle für Ihr Interesse und der damit verbundenen Unterstützung für unsere Gemeinde ganz herzlich bedanken! Im Anschluss an die Errichtung wird es im Festzelt hinter dem Rathaus neben Kaffee und Kuchen auch einen Auftritt des musikalischen Trios „Herrengedeck“ geben, welches Sie durch den Nachmittag begleitet. Ab 18 Uhr geht es dann nahtlos in den Tanz in den Mai über. Ab 20 Uhr kann dann zur Livemusik von „Die 2 Schweinfurter“ das Tanzbein geschwungen werden. Das breit gefächerte Repertoire, das vom deutschen Schlager bis zu volkstümlichen Hits und von Oldies bis zu den aktuellen Charts reicht, garantiert beste Unterhaltung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

In der Märzsitzung am 27.03.2019 konnten wir abschließend unseren Haushaltsplan für das Jahr 2019 beschließen. Neben den großen Baumaßnahmen, wie der Sanierung des Freibades, dem Breitbandausbau sowie dem Straßen- und Kanalbau im oberen Ortsteil von Neukirchen, haben wir auch viele andere Maßnahmen untergebracht. So erhält unter anderem die Feuerwehr Neukirchen in diesem Jahr ein neues Löschgruppenfahrzeug HLF 20, in unseren Kindertages- und Schuleinrichtungen können notwendige Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt werden und im Bereich Straßenbau haben wir unter anderem Mittel für eine Planung zur Sanierung der Gartenstadtstraße vorgesehen. Ebenso möchten wir in diesem Jahr beginnen einen Flächennutzungsplan aufzustellen, welcher für die kommenden Jahre die Grundlage für die Überplanung der verfügbaren Freiflächen der Gemeinde darstellt.

 

In der letzten Gemeinderatssitzung hat uns aber vor allem ein anderes, sehr ernstes Thema beschäftigt. Eine Firma aus Freiberg hat im Landratsamt den Antrag auf Errichtung einer Windenergieanlage auf dem Gebiet der Gemeinde Neukirchen gestellt. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 239 Metern soll am Hirschsteig in der Nähe der Autobahnraststätte Neukirchener Wald entstehen. Der Gemeinderat hat sich im Vorfeld dieser Beschlussfassung bereits mehrere Monate mit diesem Thema in nichtöffentlicher Sitzung beschäftigt und sich zu diesem Zwecke die Argumente der Firma sowie Hinweise der Immissionsschutzbehörde des Landratsamtes angehört. Schlussendlich hat sich der Gemeinderat einstimmig gegen die Errichtung der Anlage ausgesprochen, da aus unserer Sicht nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden kann, dass es für unsere Einwohner durch Lärmbelästigung und Schattenwürfe zu einer Verschlechterung der Wohn- und Lebensverhältnisse kommt. Ebenso stehen, aus unserer Sicht, Argumente des Naturschutzes der Errichtung dieser Anlage gegenüber. In dem angedachten Areal gibt es zahlreiche Aufenthalts- und Brutplätze von verschiedenen Vogelarten, wie zum Beispiel dem Rotmilan. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich der Gemeinderat entschieden dagegen ausgesprochen hat und sich im Falle der Nichtanerkennung unserer Argumente im Genehmigungsverfahren weitere Schritte vorbehält. Wir sind vollumfänglich der Meinung, dass der geplante Standort nicht geeignet ist und sind uns sicher, damit die Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger in deren Sinne vertreten zu haben. Ich danke dem Gemeinderat an dieser Stelle, dass wir auch bei dieser schwierigen Entscheidung Geschlossenheit bewiesen haben!

 

Sollten Sie Fragen zu unserer Gemeinde haben, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

 

Ihr Bürgermeister

Sascha Thamm