Herzlich willkommen

Neukirchen, das Tor zum Erzgebirge begrüßt Sie recht herzlich.


Neukirchen, Dezember 2018

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

nach den gelungenen Festen am Schwibbogen Neukirchen und der Pyramide Adorf steht das letzte Veranstaltungshighlight des Jahres kurz bevor. Am Samstag trifft sich die Gemeinde zum dritten Mal auf dem Neukirchner Weihnachtsmarkt. Mit der Hilfe der Vereine und vielen Freiwilligen werden wir unseren Einwohnern und Gästen wieder ein abwechslungsreiches Speisen- und Getränkeangebot sowie ein buntes Programm anbieten können. Ich darf Sie dazu recht herzlich einladen und freue mich auf Ihren Besuch.

Anders als in den vergangenen Jahren, möchte ich an dieser Stelle kein Resümee des zurückliegenden Jahres ziehen, sondern sie über zwei aktuelle Themen informieren.

 

Die Planungen zum Breitbandausbau sind in vollem Gange und wir wollen Anfang 2019 die Ausschreibung für die anstehenden Tiefbauleistungen vergeben. Um das erreichen zu können, benötigen wir auch Ihre Hilfe. Alle vom Ausbau betroffenen Grundstückeigentümer haben ein Anschreiben bekommen, in dem um die Zustimmung zur Verlegung des Hausanschlusses auf den Privatgrundstücken gebeten wird. Auf dieses erste Schreiben haben sich ca. 50% zurückgemeldet und ihre Zustimmung erteilt. Leider fehlen aber eben auch noch 50% der Zustimmungen bzw. der Rückmeldungen, falls sich jemand nicht anschließen lassen möchte. Ich bitte Sie deshalb; melden Sie sich diesbezüglich bei uns und sprechen Sie auch Ihre Verwandten, Bekannten und Nachbarn an, ob sie sich schon gemeldet haben. Nur durch Ihre Zustimmung wird es für Sie möglich sein, durch uns einen kostenfreien Hausanschluss an das Breitbandnetz zu erhalten.

 

Und noch ein zweites Thema liegt mir sehr am Herzen. Der Förderverein unserer Grundschule steht kurz vor dem Aus. Zur letzten Sitzung des Vereins war die Versammlung nicht beschlussfähig und somit konnte kein neuer Vorstand gewählt werden. Sollte es zur nächsten Sitzung am 07.01.2019 wieder so kommen und findet sich niemand der sich im Verein engagiert, wird der Verein aufgelöst. Das bedeutet, keine Kinderartikelbörse, keine neue Ausstattung für den Chor oder die sportlichen Kids, die zu Wettkämpfen fahren und auch keine Faschingsparty für die Kinder. Das alles leistet dieser Verein nämlich. Das wäre ein herber Verlust. Für unsere Schule und unsere Gemeinde. Ich bitte also alle den Förderverein zu unterstützen und mögliche Interessenten von einem Engagement zu überzeugen. Alle Mitglieder des Vereins bitte ich eine Teilnahme an der Versammlung möglich zu machen. Die Einladung zur Sitzung finden Sie auf Seite 7 im aktuellen Amtsblatt.

 

Das Jahresende ist eine Zeit um sich bei seinen Mitmenschen zu bedanken. Diese Gelegenheit möchte auch ich an dieser Stelle nutzen.

 

Ich danke dem Gemeinde- und dem Ortschaftsrat für die konstruktiven Debatten und die gefällten Entscheidungen und meinen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit, durch die die Umsetzung aller Ideen erst möglich wird. Dank gilt auch jedem, der unsere Gemeinde in diesem Jahr in welcher Form auch immer unterstützt hat.

Zu guter Letzt danke ich meiner Familie und vor allem meiner Frau, die in diesem Jahr wieder viel auf mich verzichten mussten, für die Unterstützung und das Verständnis. Ohne ihren Rückhalt wären nicht alle anstehenden Aufgaben zu bewältigen.

 

Ich wünsche uns allen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit im Kreise unserer Lieben und für das Jahr 2019 alles erdenklich Gute. Lassen Sie uns Kraft tanken, um im neuen Jahr wieder mit vollem Elan und neuen Ideen gemeinsam an der Entwicklung unserer schönen Heimat zu arbeiten.

Sollten Sie Fragen zu unserer Gemeinde haben, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

 

Ihr Bürgermeister

Sascha Thamm