Skip to content

[Login]

Neukirchner Wetter

© wetter.net

sonstige öffentl. Bekanntmachungen

öffentliche Bekanntmachungen aus allen Verwaltungsbereichen...

Bauamt

Öffentliche Auslegung des Entwurfs der 4. Änderung des Bebauungsplanes „An der Forststraße“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zur Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Gemeinderat der Gemeinde Neukirchen hat in seiner Sitzung am 27.08.2014 den Entwurf der 4. Änderung des Bebauungsplanes „An der Forststraße“ in der Fassung vom 12.08.2014 mit Begründung einschließlich Umweltbericht gebilligt und gemäß § 3 Abs. 2 BauGB die öffentliche Auslegung sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Das Plangebiet bindet im Westen an die vorhandene Erschließung über die Max-Weigelt-Straße und die Straße Am Sportplatz an. Es wird begrenzt durch die vorhandene Bebauung Max-Weigelt-Straße und der Straße Am Sportplatz sowie durch Feldflächen.

Ziel des Verfahrens ist es, den geänderten Anforderungen an den bereits bestehenden Bebauungsplan mit dieser Änderung Rechnung zu tragen.

 

In der Zeit vom   22.09.2014 -  22.10.2014 wird der Entwurf zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „An der Forststraße“ in der Fassung vom 12.08.2014 mit Begründung einschließlich Umweltbericht in der Gemeindeverwaltung Neukirchen Hauptstraße 77, Zimmer 10 zu jedermanns Einsicht zu den Dienstzeiten


Montag           7:00 – 15:00 Uhr
Dienstag         7:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch        7:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag     7:00 – 18:00 Uhr
Freitag            7:00 – 13:00 Uhr


öffentlich ausgelegt.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

integrierter Grünordnungsplan, Umweltbericht (Entwurf vom 12.08.2014), diverse umweltbezogene Stellungnahmen von Behörden und Trägern öffentlicher Belange sowie von Bürgern und Umweltverbänden

Während der Auslegungsfrist werden die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Einsicht in die Planunterlagen zu nehmen und Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorzubringen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Entwurf der 4. Änderung des Bebauungsplanes „An der Forststraße“ gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Neukirchen, den 29.08.2014

 
Stefan Lori
Bürgermeister

 

 

Kita.-Verwaltung

Die Bekanntmachung der Betriebskosten 2013 erfolgte im Amtsblatt 07/2014. 

Meldeamt

Widerspruchsrecht gegen die Datenübermittlung an das Bundesamt für Wehrverwaltung
 
Die Meldebehörden sind verpflichtet, dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich Daten von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit zu übermitteln, die im nächsten Jahr volljährig werden (Geburtsjahrgang 1996). Die
Datenerhebung dient dazu, Adressen zu erhalten, um potentiellen Rekruten Informationsmaterial über die Streitkräfte zukommen zu lassen.
 
Den Betroffenen wird Widerspruchsrecht gegen die Datenübermittlung zu diesem Zweck eingeräumt. Die Meldebehörde weist hiermit auf das Widerspruchsrecht hin.

 

 

Eintragung Kind im Reisepass
 

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung:

Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig. Als Reisedokumente für Kinder können je nach Reiseziel und Alter des Kindes Kinderreisepässe (13,00 Euro), Personalausweise (22,80 Euro) oder Reisepässe (37,50 Euro) beantragt werden. Bei Fragen zur Beantragung der Dokumente ist unser Meldeamt während der Öffnungszeiten unter der Nummer 0371 217092 zu erreichen.

 

 

Standesamt

Mit Wirkung zum 01.01.2012 wurden die beiden Standesamtsbezirke Neukirchen/Erzgeb. und Jahnsdorf/Erzgeb. zusammengelegt und zu einem gemeinsamen "Standesamtsbezirk Neukirchen/Erzgeb." umgebildet.

Das bedeutet, dass die Gemeinde Jahnsdorf/Erzgeb. die Aufgaben im Personenstandswesen (Standesamt) per Zweckvereinbarung an die Gemeinde Neukirchen/Erzgeb. übertragen hat.
Sämtliche Aufgaben im Personenstandswesen für beide Gemeinden werden seit 01.01.2012 durch die beiden Standesbeamten im Rathaus Neukirchen als Sitz des neu gebildeten Standesamtsbezirkes erledigt. Die bisherige Standesbeamtin aus Jahnsdorf wurde für den Standesamtsbezirk Neukirchen/Erzgeb. neu bestellt.

Das Standesamt ist zu den Öffnungszeiten in den gewohnten Räumen im Rathaus Neukirchen zu erreichen.

 

Verteilung des Amtsblattes

Unser Amtsblatt wird ab diesem Jahr durch die blitzpunkt Vertriebs- und Presseagentur Chemnitz verteilt. Es erscheint nunmehr erst 14 Tage nach unserer Gemeinderatssitzung und nicht wie gewohnt, in der darauffolgenden Woche. 
Bitte beachten Sie auch, dass das Amtsblatt evtl. mit anderen Zeitschriften oder Werbung in Ihrem Briefkasten ist. 
 

 

 

 

Kontakt

Gemeinde Neukirchen/Erzgeb.

Hauptstraße 77
09221 Neukirchen/Erzgeb.

Tel.: 0371/271020
Fax: 0371/217093
gemeinde@neukirchen-erzgebirge.de