Herzlich willkommen

Neukirchen, das Tor zum Erzgebirge begrüßt Sie recht herzlich.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

herzlich Willkommen auf der neuen Homepage der Gemeinde Neukirchen/Erzgeb.

Seit dem 01.05.2017 präsentiert sie sich Ihnen im neuen Design. Mit der neuen Homepage gehen wir den nächsten Schritt zum einheitlichen Auftreten der Gemeinde in der Öffentlichkeit. Aber die Homepage stellt ebenso eine Zwischenstation zur verbesserten Internetpräsenz dar. In den nächsten Monaten arbeiten wir an einem offiziellen Facebookauftritt, um unsere Bürgerinnen und Bürger auch über diesen Kanal über alles Wissenswerte rund um das Rathaus informieren zu können.

Neukirchen/Erzgeb. mit seinem Ortsteil Adorf befindet sich im Wandel. Wir arbeiten jeden Tag daran unsere Gemeinde noch attraktiver und lebenswerter zu gestalten und auch in Zukunft unsere Leistungsfähigkeit zu erhalten. Dabei liegen uns die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger besonders am Herzen und jeder ist herzlich dazu eingeladen sich an unserer Entwicklung zu beteiligen.

Es grüßt das Tor zum Erzgebirge und

Ihr Bürgermeister Sascha Thamm


Neukirchen, Januar 2018

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2017 mit all seinen Ereignissen ist nun Geschichte und das neue Jahr 2018 ist bereits in vollem Gange. Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein frohes neues Jahr, vor allem Gesundheit und Wohlergehen sowie Erfolg bei all Ihren Vorhaben.

 

Ich möchte Sie in diesem Amtsblatt über zwei der größten Maßnahmen informieren, die die Gemeinde derzeit plant.

 

Beginnen wir mit dem Thema Breitbandausbau. Wie Sie sicherlich aus früheren Amtsblättern entnommen haben, haben wir seit Ende September 2017 den letzten Fördermittelbescheid zum Breitbandausbau vorliegen. Seitdem läuft die Planung. Aktuell befinden wir uns in der Vorbereitung der notwendigen Ausschreibungen für den Betreiber und die Ingenieurleistungen des Tiefbaus. Aufgrund des finanziellen Volumens des Vorhabens ist es notwendig, die Leistungen europaweit auszuschreiben. Unsere aktuelle Zeitschiene sieht vor, die Ausschreibungen und die Vergabe der oben genannten Leistungen im April/Mai 2018 abzuschließen. Die Ausschreibung der Bauleistungen soll dann im dritten Quartal 2018 stattfinden. Somit ist mit einem Baubeginn nicht vor dem vierten Quartal 2018 zu rechnen. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für 2019 geplant.

Die Zeitschiene ist sicherlich nicht befriedigend. Aber bei einer Fördersumme von ca. 4,5 Millionen Euro sind gewisse Regularien einzuhalten, die eine schnellere Umsetzung nicht möglich machen. Sobald sich neue Details ergeben, werde ich Sie an dieser Stelle informieren.

 

Auch das Thema Grundschule zieht sich leider in die Länge. Im Dezember 2017 mussten wir im Gemeinderat die Aufhebung des Bebauungsplanes zur neuen Grundschule beschließen. Die Landesdirektion Chemnitz, als obere Raumordnungsbehörde hat massive Bedenken gegen den Standort zwischen den beiden Ortsteilen geäußert, welche sich auch in einem persönlichen Gespräch nicht ausräumen ließen. Aus Sicht der obersten Behörden würde sich die Errichtung der Grundschule an diesem Standort negativ auf unsere Siedlungsstruktur auswirken und die Zersiedelung im ländlichen Raum fördern.

 

Dies war eine klare Absage an den geplanten Standort. Nun müssen wir aus der Not eine Tugend machen und eine neue Lösung präsentieren, welche auch die übergeordneten Behörden tragen können.

 

Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer Alternative und ich verspreche Ihnen, dass wir schon bald eine praktikable Lösung präsentieren werden.

 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu diesen oder auch zu anderen Themen haben, dann schreiben Sie mir.

 

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start ins neue Jahr!

 

Ihr Bürgermeister Sascha Thamm